mit flip flops zum bewerbungsgespräch

Die Bewerbung

 

Kleider machen Leute – wie oft hast Du diesen Satz schon gehört? Doch an Omas Lieblingsspruch ist wirklich etwas dran, vor allem in der Berufswelt.

Gif fashion

 

Tipps für Mädels:

  1. Mit Bluse punkten: Einfarbige Blusen kommen in fast jedem Vorstellungsgespräch gut an. Darüber passt ein dunkler Blazer. Wichtig: Nicht zu viel Dekolleté zeigen. Alternativ sieht auch ein modischer Pullover schick aus.

  2. Untenherum haben Mädels viel Auswahl: Sei es eine elegante Jeans, eine lässige Stoffhose oder ein modischer Rock. Du solltest jedoch nicht zu viel Bein zeigen und eine Strumpfhose tragen.

  3. Hohe Schuhe? Nur wer’s kann: Highheels wirken schick – gar keine Frage. Doch nur, wenn Duin ihnen laufen kannst, solltest du damit zum Bewerbungsgespräch kommen. Sonst kann es peinlich werden. Mit Ballerinas oder Stiefeln bist Du in jedem Fall auf der sicheren Seite.

  4. Mit Accessoires sparen: Oft können Mädchen nicht genug Ohrringe, Ketten oder Ringe tragen. Doch im Bewerbungsgespräch ist weniger mehr. Dezente Schminke, eine Uhr und schlichte Ohrringe reichen aus.

  5. Frisur aufs Outfit abstimmen: Auch auf dem Kopf sind Mädels vielseitig. Egal ob Pferdeschwanz, Dutt oder offene Haare – die Frisur muss sitzen. In Abstimmung mit dem Outfit trägt sie zum positiven Bild bei.

 

Tipps für Jungs:

  1. Hemd ist Pflicht: Egal ob Banker oder Schreiner – ein Hemd solltest Du auf jeden Fall im Vorstellungsgespräch tragen. Das signalisiert Wertschätzung und zeigt, dass Du den Termin ernst nimmst. Wichtig: Das Hemd sollte nicht verknittert sein und Flecken sind tabu.

  2. Jeans oder Stoffhose: In Sachen Hosen solltest Du zu einer modischen Jeans oder einer Stoffhose greifen. Ein schmaler Schnitt wirkt elegant. Auf keinen Fall in löchrigen Jeans oder gar in einer Jogginghose kommen. Das gibt Minuspunkte!

  3. Sneakers im Schrank lassen: Auch wenn es cool aussieht - Sneakers lässt Du am Besten daheim. Bei kaufmännischen Berufen solltest du gepflegte Anzugschuhe tragen. Im handwerklichen Bereich reichen meist ordentliche Stoffschuhe.

  4. Sparsam mit Duftwässerchen: Finger weg von zu viel Rasierwasser. Das riecht aufdringlich und macht keinen guten Eindruck. Ein dezent aufgetragenes Parfum hingegen verbreitet einen angenehmen Duft und ist im Gespräch absolut empfehlenswert.

  5. Bloß keine Bindungsängste! Eine Krawatte macht immer einen gepflegten Eindruck. Wenn Du sie selbst nicht binden kannst, lass Dir von Deinem Papa oder Opa helfen. Oder schau auf Youtube – da gibt es eine Menge Anleitungsvideos.