SPAR DICH REICH

In der Ausbildung

 

Azubis und Studenten sind schon nahezu chronisch knapp bei Kasse. Da heißt es sparen und anderweitig für finanziellen Nachschub sorgen.

 

 

Vor allem, wer auf BAföG angewiesen ist, kennt das – die Kohle lässt auf sich warten. Trotz eines mehr als pünktlich eingereichten Antrags müssen Antragsteller damit rechnen, etwa zwei bis drei Monate zu überbrücken. Aber auch andere „Notfälle“ können kurzfristig ein Loch in die Kasse reißen.  Das Fahrrad wird geklaut, die Waschmaschine geht kaputt oder die letzte Feier ist einfach ausgeufert. „Next Step“ hat ein paar kreative Spartipps gesammelt. Und als kleiner Trost: Es kommen sicher wieder bessere Zeiten!


Tipp Nummer 1: Verkaufen, verkaufen, verkaufen.

 

Gif Sale

Jeder hat doch bestimmt ein paar ungebrauchte Gegenstände oder Klamotten, aus denen sich bares Geld machen lässt. Ob es ein verhasstes Geburtstagsgeschenk ist oder die Jeans, in die man sowieso nie reinpassen wird. CDs/DVDs lassen sich auch gut über bestimmte Plattformen verkaufen. Kleiderkreisel, Rebuy oder Ebay können helfen. Vielleicht findet auch demnächst ein Flohmarkt in der näheren Umgebung statt, bei dem man ein paar Sachen loswerden kann.


Tipp Nummer 2: Pfandflaschen.

Gif Pfandflaschen

Keine Sorge: Es ist selten notwendig, Mülleimer zu durchsuchen. Der durchschnittliche Student hortet in der eigenen Wohnung oftmals eine riesige Menge Pfandflaschen, die seit Monaten aus Faulheit nicht weggebracht wurden. Und mit ein paar Flaschen à 25 Cent Pfand ist auch schon wieder eine Mahlzeit drin. 


Tipp Nummer 3: Günstig kochen.

Gif Essen

Auch wenn das Geld knapp ist, heißt das nicht, dass man sich nur von Dosenravioli oder Nudeln mit Ketchup ernähren muss. Auch für den kleinen Geldbeutel gibt es leckere Rezepte. Einfach Oma fragen oder das Internet nach günstigen Gerichten durchforsten.


Tipp Nummer 4: Mama und Papa.

Gif Eltern

Die Eltern müssen das ein oder andere Mal dann doch herhalten und ein wenig Geld vorstrecken, bis das BAföG auf dem eigenen Konto landet. Vielleicht vergisst Papa das mit der Rückzahlung dann ja auch ...


Tipp Nummer 5: Freunde.

Gif freunde

Da man sich es allerdings nicht mit den lieben Freunden verscherzen möchte, sollte man genau darauf achten, von wem man sich Geld leiht. Und es sollte nicht zu viel sein. Und die Schulden sollte man so schnell wie möglich begleichen, ansonsten sieht es für die Freundschaft eng aus.


Tipp Nummer 6: Günstige Beschäftigungen suchen.

Gif Wein

Ohne Geld ist oft Langeweile angesagt. Allerdings kann man auch einen tollen Abend mit Freunden zuhause verbringen. Vielleicht mit einem Tetrapack Wein und der Playstation oder einem lustigen Spieleabend.


Tipp Nummer 7: Blut spenden.

Gif Blutspende

Es gibt viele Möglichkeiten, für ein wenig Kleingeld Blut oder Blutplasma zu spenden. Voraussetzung ist aber, dass man gesund ist und sich fit fühlt. Zuvor sollte man sich im Internet informieren, wo man Geld für sein Blut bekommt. Eine Plasmaspende bringt immerhin ca. 10-20 Euro ein.  


Tipp Nummer 8: Improvisieren.

Gif duschen

Zur Not kann man sich auch mal mit Shampoo den ganzen Körper waschen, eher mal mit dem Fahrrad als mit dem Bus fahren, statt das Fitnessstudio einfach mal den Hochschulsport nutzen oder joggen gehen. Oder statt einem Kinobesuch einfach einen Filmabend daheim organisieren.


Tipp Nummer 9: Coupons sammeln.

Gif Coupon

Es ist peinlich und man stößt vielleicht an die Grenzen seiner persönlichen Prinzipien. Aber schnappt Euch Wurfsendungen und schnippelt fleißig drauflos, denn wenn man mit jedem Cent rechnen muss, lohnt es sich.


Tipp Nummer 10: Das Internet durchforsten.

Gif discount

Hole Dir alle Vorteile, die Studenten bekommen können. Zum Beispiel das kostenlose Girokonto oder den billigen Studentenhandyvertrag. Es gibt übrigens auch Cafés und Kneipen, in denen Studenten billig essen und trinken können. Der Studentenausweis hilft Euch bei vielen Dingen um Geld zu sparen.